JENA.WIRD.2035.KLIMANEUTRAL!

Der Jenaer Stadtrat hat am Mittwoch, den 14.7,  einen Beschluss gefasst, der noch kürzlich undenkbar schien: Jena setzt sich zum Ziel, bis 2035 klimaneutral zu werden und dafür einen konkreten Maßnahmenplan aufstellen zu lassen!

ALLE Forderungen des Klimaentscheids Jena sind damit gültiger Beschluss! Sie waren bereits von der Stadtverwaltung ohne Abstriche übernommen und nun in den Stadtrat eingebracht worden. Bis auf die AfD (dagegen) und Bürger für Jena (Enthaltung) haben alle Fraktionen des Jenaer Stadtrats für dieses Bekenntnis zum 1,5°-Ziel gestimmt.

Damit ist das Bürger*innenbegehren „Klimaentscheid: Jena klimaneutral bis 2035“ nach nicht einmal zwei Wochen Sammlungszeit beendet. Denn der geforderte Beschluss ist gefasst. In den ersten zwei Wochen konnten wir bereits 1500 Unterschriften sammeln. Hier ist die auch für uns noch immer ziemlich unglaubliche Lage etwas ausführlicher dargelegt.

Wie geht’s jetzt weiter?

Wir gehen jetzt erstmal in die wohlverdiente Sommerpause, aber dann werden wir weiter machen, um sicherzugehen, dass die Stadt unsere Forderungen auch tatsächlich zeitnah umsetzt.

Critical Mass am 06.07.

Am Dienstag, den 6. Juli werden wir gemeinsam über die Stadtrodaer Straße fahren.

Diesmal gibt es außerdem noch die Gelegenheit, den Radentscheid und den Klimaentscheid zu unterschreiben und so dazu beizutragen, dass Jena
eine bessere Fahrradinfrastruktur bekommt und bis 2035 klimaneutral wird.

Also kommt vorbei und sagt allen Freund:innen Bescheid!

Für einen musikalischen Ausklang ist auch gesorgt.

Wann? 6. Juli 18 Uhr
Wo? Ernst-Abbe-Platz

Grünes Licht von Stadt

Der Klimaentscheid Jena hat die erste große Hürde genommen: Unser Antrag auf Bürgerbegehren wurde von der Stadt für rechtlich zulässig befunden! Damit steht dem Beginn der Unterschriftensammlung Anfang Juli nichts mehr im Weg. Gefordert wird dann konkret:

  • die Festschreibung des Ziels Klimaneutralität in Jena bis 2035
  • die Erstellung eines Maßnahmenplanes (Klima-Aktionsplanes KAP) zur Erreichung dieses Ziels
  • anschließende Präsentation und Beratung des KAP per Bürger*innenbeteiligung
  • jährliche Berichterstattung zum Stand der Umsetzung
  • Begleitung der Maßnahmen durch den Klimaschutzbeirat

Weiterlesen

Fight Climate Injustice

Schon gehört?
FFF Jena geht wieder auf die Straße!

Als Abschluss unserer MAPA-AKTIONSREIHE wollen wir nochmal richtig laut durch die Stadt ziehen um zu zeigen, dass die Klimakrise schon heute Menschenleben aufs Spiel setzt und es unser aller Verantwortung ist, dieser Krise gerecht entgegen zu wirken!

Am 4. JUNI um 16 UHR starten wir an der STADTKIRCHE.

Bringt eure Corona-Buddies Medizinische Masken, gute Stimmung mit und wenn wir gemeinsam auf die Abstände zwischeneinander achten, sollte einer Demo nichts im Wege stehen!

______________Petition unterschreiben!!!_______________

https://petitionen.thueringer-landtag.de/petitions/2088

18 Organisationen und Initiativen aus Thüringen, darunter auch wir ParentsForFuture OG Jena, haben eine Petition beim Petitionsausschuss des Thüringer Landtags eingereicht.
Dabei geht es um die Durchsetzung des Thüringer Landesaufnahmeprogramms, welches aussagt, dass Thüringen bis 2022 mindestens 500 geflüchtete Menschen aus den griechischen Geflüchtetenlagern aufnehmen soll. Das Bundesinnenministerium (BMI) blockiert dieses Programm. Die Thüringer Landesregierung wird mit dieser Petition dazu aufgefordert sich der Klage des Senats von Berlin gegen das BMI anzuschließen.

Die Situation an den europäischen Außengrenzen ist eine Schande. Wir fordern, dass Thüringen wenigstens die selbstgesetzten Ziele durchsetzt, dies geht nur wenn aktiv gegen die Blockadehaltung des Bundesinnenministeriums und Horst Seehofer vorgegangen wird.

Bitte unterzeichnet die Petition. Ihr müsst euch dafür auf der Seite des Thüringer Landtags anmelden. Macht es bitte trotzdem und helft, die 1500 benötigten Unterschriften bis zum 10. Mai zusammenzukriegen.

Hier könnt ihr noch mehr über die Petition erfahren: https://www.fluechtlingsrat-thr.de/aktuelles/pressemitteilungen/aufnahme-aus-griechischen-fl%C3%BCchtlingslagern-land-th%C3%BCringen-soll-gegen

Von Suhl bis Moria: Alle Lager evakuieren!

 

Kick-Off Klimaentscheid Jena

Am Freitag, den 26.03. wird um 19 Uhr eine Info-Veranstaltung zum Klimaentscheid Jena stattfinden.

Teilnahme unter https://us02web.zoom.us/j/86990635282?pwd=bHdENlduaUZScmw3NVU2Z2t4V0ppUT09
Meeting-ID: 869 9063 5282; Kenncode: klima4jena

Mit dem Klimaentscheid Jena wollen wir Jena bis 2035 klimaneutral machen. Da wir dafür ganz viele Menschen brauchen, wollen wir euch nochmal an unser Kick-Off erinnern. Dort werdet ihr uns kennenlernen, mehr Informationen zum Klimaentscheid bekommen und die Möglichkeit gleich mitzumachen.

Wir freuen uns auf euch!

Falls ihr am Freitag nicht dabei sein könnt, tragt euch gerne in unseren Newsletter ein: www.klimaentscheid-jena.de/newsletter

weitere Infos unter
www.klimaentscheid-jena.de

Antirassismus und Klimagerechtigkeit: No More Empty Promises!

Zwei der wichtigsten Themen unserer Zeit, die jeweils für sich stehen. Um sie nicht länger alleine zu denken, schließen sich F4F und das Anti-Rassismus-Bündnis Jena zusammen und fordern eine gerechtere Welt!

Der gemeinsame globale Großstreik findet am 19.03. ab 16:00 auf dem Holzmarkt statt. Das Motto lautet: „No More Empty Promises“.

Lasst uns den leeren Versprechungen ein Ende setzen und kommt mit auf die Straße, um den Politiker*innen erneut ihre Aufgabe ins Gedächtnis zu rufen! Lasst uns zeigen, dass den Problemen der Ungerechtigkeit und des Klimanotstands dringend etwas entgegengesetzt werden muss!

Neben Reden zu Themen wie Klima und Ungerechtigkeit, Rassismus und Sexismus wird die Kundgebung von musikalischen sowie lyrischen Beiträgen gestaltet.

Bringt Eure Freund*innen und Familien mit. Nur gemeinsam schaffen wir es, Rassismus und Klima-Ungerechtigkeit entgegenzutreten!