Parking Day

Warum einen Großteil der Fläche für Fahrzeuge verschwenden,                                         wenn es doch so viel schöner geht?

Am Freitag, 18.09. findet der internationale Park(ing) Day statt – auch in Jena. Von 13:00 bis 18:00 wird der Leutragraben in eine verkehrsberuhigte Innenstadt umgewandelt. Und ihr seid dabei! Verlegt euer Büro ins Grüne, schlürft einen Kaffee in einem unserer „Straßencafés“, turnt auf unserem Spielplatz auf Parkplatzgröße, nehmt an einer Yoga-Stunde oder einem Zero-Waste Workshop teil, probiert die Pop-Up Bikelane, … Gemeinsam zeigen wir, dass eine lebenswerte Innenstadt kaum Autos braucht, aber viele Grün- und Freiflächen.
Als „Bündnis für eine autofreie Innenstadt“ fordern zahlreiche Jenaer Umweltverbände eine konsequente Verkehrsberuhigung der Innenstadt. Wer bisher in der Innenstadt einkaufen, flanieren oder schlemmen möchte, trifft immer wieder auf Stau, lange Ampelwartezeiten, Lärm, Abgase. Eine Ausweitung der Fußgängerzone, Unterbindung des Durchgangsverkehrs und Schaffung von (vom Fußverkehr separierten) Radwegen tragen nicht nur wesentlich dazu bei, die Klimaziele der Stadt auch im Verkehrssektor zu erreichen, sondern erhöht vor allem die Aufenthaltsqualität. Endlich Platz für mehr Straßencafés, mehr Parks und Spielplätze. Es könnte so schön ruhig und grün und gemütlich sein…

P.S. Ihr wollte euch beteiligen? Wir freuen uns, wenn noch mehr Gruppen dazu kommen und über jede helfende Hand. Dann meldet euch bei: autofreieinnenstadtjena@riseup.net

 

FFF, Greenpeace, XR, Umweltreferat, Repariercafe, Foodsharing, ADFC, Critical Mass, ProVeg, EndeGelände, BUND, StudentsForFuture, Enactus, Bagsharing, Jeninchen, P4F/S4F

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.