Archiv des Autors: Janka Vogel

Die 1,5°-Studie vom Wuppertal Institut für Klima und Energie

Seit fast zwei Jahren streikt F4F für Klimagerechtigkeit & die Einhaltung des 1,5 Grad Ziels. Doch keine einzige Partei in Deutschland hat einen Plan zur Einhaltung des Pariser Klimaabkommens.
Deshalb hat F4F die Wissenschaft gefragt, was nötig ist, um unter den 1,5 Grad zu bleiben.
Jetzt ist diese Studie, die das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie erstellt hat, vorgestellt worden:
Das wichtigste Ergebnis:
*Das 1,5 Grad Ziel einzuhalten ist möglich*
*dafür muss Deutschland bis 2035 CO2-neutral werden* und
*die Emissionen müssen in den nächsten Jahren extrem sinken*
Weiterlesen

1720 dauerte eine Fahrt mit der Postkutsche zwischen Frankfurt und Kassel 24 Stunden, heute 126 Minuten – und das ist manchen immer noch zu langsam.

Die Waldrodungen gehen weiter. Zur Zeit wird im Herrenwald gerodet. Jeden Tag muss die Polizei Aktivistis von den Bäumen holen. Diese ca 300 Jahre alte Eiche wurde von den Aktivistis Grandma genannt. Sie stand schon zu einer Zeit, als es  noch keine Autos gab und eine Fahrt von Frankfurt nach Kassel 24 Stunden gedauert hat.

Weitere Informationen gibt es hier:

https://www.hessenschau.de/panorama/ticker-a49-ausbau–haftbefehl-gegen-a3-blockierer–camp-ueberall-wird-geraeumt–blockade-am-vw-werk-aufgeloest-,dannenroeder-forst-ticker-100.html

https://www.parentsforfuture.de/de/danni

Pressespiegel

Klima Retten ist kein Verbrechen!

Ein Klima-Demonstrant aus Jena, der an einer Sitzblockade auf einer Brücke in Berlin-Mitte beteiligt war, ist zu einer Geldstrafe von 1350 Euro verurteilt worden. Das Amtsgericht Tiergarten sprach den geständigen 22-Jährigen am Dienstag des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte schuldig. Er hatte sich im Oktober 2019 mit acht weiteren gesondert Verfolgten mit Ketten, Schlössern und Karabinern an mehrere Metallfässer gefesselt. Die Polizei habe die Blockade nicht auflösen können, ohne Trennschleifer und anderes Werkzeug einzusetzen, hieß es im Urteil.

Weiterlesen

Alarmstufe Rot im Dannenröder Forst

Großes Demo-Wochenende für den Erhalt des Dannenröder Forstes

Samstag, 3. Oktober 2020 FahrradDemo auf der A49 von Kassel in den Danni,                        9 Uhr Hauptbahnhof Kassel

Samstag, 3. Oktober 2020 Fridays for Future zieht in das Protestcamp                                  und verbringt die Herbstferien im Dannenröder Wald

Sonntag, 4. Okober 2020 Demo am Dannenröder Wald , 12 Uhr Sportplatz Dannenrod

Es gibt Shuttlebusse vom Bahnhof Stadtallendorf ab 9:30 Uhr bis zum Demostart.

Weiterlesen

Aktionswochenende von Ende Gelände im Rheinland

Parents for Future Germany solidarisiert sich mit Ende Gelände anlässlich des Aktionswochenendes im Rheinland und verurteilt die aggressive Polizeistrategie!

„Parents for Future Germany unterstützt die Forderungen von Ende Gelände nach einem Stopp der Verbrennung fossiler Energieträger. Neben einem schnellen Ausstieg aus der Kohleverstromung richtet sich der Protest zu Recht auch gegen die Verbrennung von Gas als sogenannter Übergangslösung.
Wir stehen solidarisch zu Ende Gelände, wenden uns strikt gegen die Kriminalisierung dieses wichtigen Teils der Klimagerechtigkeitsbewegung und verurteilen auf das schärfste die dokumentierte Polizeigewalt durch Fausthiebe, Pfefferspray, Polizeihunde und anderes mehr!
Wir stehen an der Seite der 3.000 Aktivist*innen von Ende Gelände, die an diesem Wochenende einmal mehr deutlich machen, wie dringend die gesellschaftliche Transformation mit dem Ziel der Klimaneutralität ist!“

https://koelle4future.de/blog/2020/09/26/klimaschutz-ist-kein-verbrechen/

Weiterlesen

Globaler Klimastreik am 25.9. in Jena

 

Der Globale Klimastreik in Jena war ein voller Erfolg. 1700 Menschen sind dem Aufruf der F4F gefolgt und zum Holzmarkt gekommen, um für eine entschlossenere Politik gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Nach einem langen Zug durch die Stadt gab es eine Abschlusskundgebung am Phyletischen Museum.

In ganz Deutschland nahmen über 200.000 Personen am globalen Streik von Fridays for Future teil.

Parking Day in Jena

Anlässlich des weltweiten „Parking Day“- Aktionstags am 18.09.20 organisierte ein Zusammenschluss verschiedener Jenaer Klima-, Umwelt- und Verkehrsgruppen einen Protesttag auf dem Leutragraben. An mehr als einem Dutzend Ständen informierten die Gruppen über bestehende Initiativen und Projekte rund um das Thema Verkehrswende. Unter dem Slogan „Stadt für Menschen statt für Autos“ demonstrierten die Aktivist*innen, wie eine autofreie Innenstadt aussehen und wie innenstädtischer Raum umgewidmet werden kann.

Wir Parents und Scientists For Future hatten an unserem Stand vielbeachtete Plakate über den Klimawandel, die unter folgendem link heruntergeladen können:

https://wiki.zw-jena.de/index.php?title=Klimawandel#Eigene_Beitr.C3.A4ge_zur_Diskussion

Weiterlesen